Eichenäcker-Schule feiert mit Absolventen erfolgreichen Abschluss

BVE 2021

Mit einer feierlichen Verabschiedung und vielen Erinnerungen im Gepäck ist für Lea Hoheisel, Tom Günther, Martin Lanzinger, Carola Thiesen und Daniil Vetrov die Schulzeit zu Ende gegangen.

Die fünf Jugendlichen besuchten die Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE) der Eichenäcker-Schule Dornstetten. Auch für die BVE selbst ist es ein besonders Jahr, denn sie feiert ihr 10-jähriges Bestehen. Eine Erfolgsgeschichte, denn viele Schülerinnen und Schüler konnten nach dem Schulbesuch auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelt werden und haben bis heute einen unbefristeten Vertrag. Und auch die fünf erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen haben sich solch feste Ziele gesetzt, die sie fortan weiterverfolgen. Der Abschluss, ein Tag der Freude und des Feierns, auch in Pandemie-Zeiten.

Mit dem Pop-Song „Auf uns!“ von Andreas Bourani betraten die Jugendlichen bei einem bunten Festakt die Räumlichkeiten der Luise-Büchner-Schule, in der sie ihre Abschlusszeugnisse erhielten: „Ein Hoch auf uns, auf dieses Leben, auf den Moment, der immer bleibt“, schallte es aus den Lautsprechern. Ein Moment, an den sich die Absolventinnen und Absolventen noch lang erinnern werden.

Klaus Schierle, Schulleiter der Luise-Büchner-Schule, begrüßte Schüler, Eltern, Lehrer, Klassenkameraden und weitere Gäste herzlich zum Festakt. In einer bewegenden Rede dankte Volker Thum, Konrektor der Eichenäcker-Schule, den Absolventen für ihre Motivation und die Freude am Unterricht. „Schule ist wichtig, als ein Ort des Entdeckens, Lernens, Arbeitens, Denkens, aber auch und vor allem als ein Raum des sozialen Miteinanders. „Erhaltet euch euren Zusammenhalt, bleibt offen und achtsam füreinander“, sagte Thum. Die Schüler seien auch Herausforderung für ihre Lehrer gewesen, so Thum weiter. Immer wieder auch dickköpfig und eigensinnig. „Aber versteht mich nicht falsch“, wandte Thum sich an die Absolventinnen und Absolventen. „Eigensinnig kann auch sehr positiv sein. Es zeigt eine starke Persönlichkeit. Ihr wisst was ihr wollt oder zumindest was ihr nicht wollt und steht dazu. Das gefällt mir.“ Wer sich das Interesse, die Neugierde auch an den Erfahrungen anderer bewahre, sei auf einem guten Weg. Eine emotionale Rede mit vielen Lachern und zugleich dem Bewusstsein, dass für die Schülerinnen und Schüler heute ein neuer Lebensabschnitt beginnt, dem sie voll Freude und Stolz entgegenblicken können.

Dann gehörte die Bühne den Abschlussschülern. Gemeinsam mit den Lehrerinnen der BVE-Klasse präsentierten sie in einem Dalli-Klick-Rückblick die Höhepunkte der vergangenen Schuljahre. Die Schüler berichteten von ihren Erlebnissen in der Schule und auf unterschiedlichen Schullandheim-Ausfahrten. Anschließend folgte der Höhepunkt des Nachmittags: Die Zeugnisübergabe durch den Rektor der Eichenäcker-Schule, Peter Billmaier. Er gratulierte den Schülerinnen und Schülern freudig zum erfolgreichen Abschluss: „Ich wünsche euch, dass ihr mit Hoffnung und Zuversicht an euer Leben herangeht, egal wie eure konkreten Planungen und Perspektiven auch aussehen mögen“. Nach der Schule sei mitten im Leben und dieses Leben wolle gelebt werden. Strahlend, heiter und stolz nahmen die jungen Erwachsenen ihre Zeugnisse entgegen. Auch die Elternvertreterinnen würdigten den erfolgreichen Abschluss. Mit einem reichhaltigen Catering ließen Absolventen, Lehrer und Gäste die Veranstaltung ausklingen.