Kreative Medienbildung – Potentiale entdecken!

Mikro

Wir setzen auf die Steigerung der Medienkompetenz. Deshalb produzierten Schüler der Berufsschulstufe am 26. und 28. November 2019 ein Hörstück.

Mit inklusiven Medienprojekten, den Hör- und Sehstücken, regt die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Schüler*innen zu eigener Ausdruckskraft und kreativer Mediennutzung an.

Der kognitive, emotionale und mediale Selbstausdruck fördert ein Lernen mit Kopf, Herz und Hand. Kinder mit und ohne Handicap erwerben durch Medienbildung künstlerische Fähigkeiten, entwickeln ihr sprachliches und bildhaftes Ausdrucksvermögen und erkennen ihre Potentiale.

In dem Projekt kommen Medienprofis der LKJ oder Medienkünstler an die Schulen und unterstützen die Schüler*innen dabei, eigene Audio- oder Videobeiträge zu entwickeln und zu produzieren. Statt passivem Konsum steht Kreativität und aktives Gestalten im Vordergrund. Sie werden dabei vom User zum Producer.

Gefördert werden die inklusiven Medienprojekte von der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LFK). Das Projektformat wurde beim Ideenwettbewerb „idee bw“ der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg mit 20.000 Euro ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Projekt unter www.lkjbw.de/schule-kultur-medien/hoer-und-sehstuecke